Seit 10 Jahren begleiten wir unsere Kunden weltweit

DRS://Seit 10 Jahren begleiten wir unsere Kunden weltweit

Seit 10 Jahren begleiten wir unsere Kunden weltweit

März 2017

Mit der Eintragung im Hamburger Handelsregister am 27. März 2007 ging die Entwicklung vom „DellenReparaturService“ einen Weg, der eigentlich eher aus den USA bekannt ist: als kleiner Firma gelang es DRS in kürzester Zeit, ein anerkannter und weltweit tätiger Spezialist im Bereich Fahrzeug-Großschäden für Hagelschäden zu werden.

Der Erfolgsweg des schnellen und gesunden Wachstums: alle Qualifikationen der Mitarbeiter, alle entwickelten Prozesse und Services bei DRS sowie alle weltweiten Wege kennen nur eine Orientierung – die der Kunden. Denn wo Hagelschäden auch immer entstehen, DRS muss weltweit, schnell und flexibel vor Ort sein. Der Gründer Danny Ralf Stepputis hatte für sich und das anfänglich kleine Team genau diese Priorität ausgegeben und entwarf in enger Zusammenarbeit mit Kunden seine internen Leistungs- und Qualitätsanforderungen.

Mit dem schnellen Wachstum entstanden neue Anforderungen für den Gründer. Er musste weltweit eine größere Organisations- und Prozessstruktur aufbauen, die noch flexibler und leistungsstärker agieren kann. Mittlerweile hatte die DRS Group durch ihren Erfolg einige Aufmerksamkeit auf sich gezogen: die Aufgaben erweiterten sich von Osteuropa über Südafrika bis nach Amerika und Australien.

„Erfolg ist immer das Ergebnis zufriedener Kunden, das ist unser Maßstab. Unter gleichbleibender Qualität und Zuverlässigkeit sind wir unseren Kunden weltweit gefolgt“, erläutert dazu Danny Ralf Stepputis. Mit dieser Einstellung legte er bei der Leistungs- und Organisationsentwicklung noch an Geschwindigkeit und Intensität zu. Ein neues Management-Board wurde etabliert, Prozesse wurden digitalisiert und in einer eigenen Schaden-Management-Software mobil abgebildet, eine modulare Hochleistungsplattform für den Abruf von Leistungen wurde nach dem Vorbild der Automotive-Branche entwickelt und umgesetzt. Heute wird die Software bereits bei namhaften Herstellern als Abruf- und Kommunikationsplattform genutzt.

„Wir können feststellen, dass wir heute einerseits mit unseren Leistungen und unserer Qualität noch näher an unseren Kunden und deren Anforderungen dran sind und uns andererseits noch weiter vom Wettbewerb absetzen konnten. Dies ist für unsere sehr engagierten Mitarbeiter eine gute Nachricht“, so Stepputis.

Das Ergebnis dafür ist in einem Weltrekord zu betrachten, der 2015 in Lateinamerika von DRS aufgestellt wurde: 15.000 Autos wurden in 7 Wochen mit einer sehr geringen, ebenso weltrekordverdächtigen Reklamationsquote von Schäden befreit.

Die Nähe zu Kunden wurde in Lehre bei Wolfsburg zudem mit einem großen Fachbetrieb für Karosserie, Mechanik, Smart Repair inklusive eigener Lackiererei bestärkend unter Beweis gestellt. Der Bedarf für Privatkunden, Versicherungen und Hersteller kann hier geschlossen abgebildet werden und unterstreicht den ganzheitlichen Ansatz von DRS.

Heute vertrauen Autohersteller, Versicherer und Autohändler der DRS Group Fahrzeug-Großschäden genauso an wie Privatkunden ihre Smart Repair Aufträge. Die Zukunft der DRS Group soll sich weiter an der erfolgreichen Historie und deren Ursachen ausrichten – denn eine erfolgreiche Vergangenheit ist die Basis für eine erfolgreiche Zukunft.

2017-04-18T09:01:33+00:00